16.02.2012 erfolgreiche Prüflinge

In der letzten Woche gab es an drei aufeinander folgenden Tagen beim Judo Club Horb Gürtelprüfungen, bei denen 15 neue Gürtelgrade vergeben wurden. Am Donnerstag legten drei Judoka beim Freizeittraining erfolgreich ihre Prüfung zum gelben Gürtel ab. Am Freitag folgten elf Prüflinge beim Kindertraining. Am Samstag gab es einen weiteren Prüfling, der beim WJV Kyulehrgang zum 1. Kyu, erfolgreich die Prüfung zum Braungurt schaffte.
Je nach angestrebten Gürtelgrad hatten die Prüflinge unterschiedlich umfangreiches Technikprogramm zu zeigen. Der Großteil der Teilnehmer legte die Gürtelprüfung zum gelben Gürtel ab. Zum Repertoire dieses Gürtelgrades gehört unter anderem das sichere Fallen in die Seitlage und auf den Rücken, sowie eine Rolle vorwärts. Vor allen Dingen bei den Würfen und Haltegriffen mussten die Prüflinge die Techniken sowohl in Rechts- und Linksausführung demonstrieren können. Zusätzlich mussten die jungen Judoka sich aus den Haltegriffen befreien können und Standardsituationen wie Angriffe auf die Bank- und Bauchlage des Partners im Bodenkampf zeigen.
Drei Teilnehmer wagten die Prüfung zum Orange-Grüngurt. Wer diesen Gürtelgrad erreichen will, muss sehr sicher in der Falltechnik sein sowie das Prinzip von Armhebeln verstanden haben.
Den höchsten Schülergrad, den braunen Gürtel legte am Samstag Balthasar Novák im Rahmen des WJV-Kyulehrgangs zum Braungurt ab. Er musste vor allen Teilnehmern und den Lehrgangsleitern Kai Dahlhaus und Jens Eggert ein umfangreiches Technikprogramm zeigen, das er mit Bravour schaffte.

zum Gelbgurt: Marcel Kaupp, Michael Kaupp, Manuela Köhler, Markus Übele, Sarah-Michelle Renz, Julian Murek, Moritz Müller, Edwin Pahl, Daniel Podgorny und Micha Schamaitis.
zum Gelb-Orangegurt: Alexander Renz
zum Orange-Grüngurt: Benjamin Müller, David Novák und Larissa Novák
zum Braungurt: Balthasar Novák

2012-03 Judo-Pruefung12-03-16_klein


>>> Zur Übersicht