10.03.2013 LEM U12 in Ellwangen

2013_LEM-U12-07Erste Erfahrungen bei Kämpfen auf Landesebene machten am Sonntag, den 10. März drei Nachwuchsjudoka des Judo Club Horb bei der Württembergischen Einzelmeisterschaft der Jugend U12 in Ellwangen. Leonie Eggert konnte sich bis zu den Kämpfen um die Medaillenränge vorkämpfen.

Für Micha Schamaitis und seine beiden Vereinskameradinnen Michaela Fischer und Leonie Eggert war es ein besonderes Ereignis, das sie erstmals in ihrer jungen Judolaufbahn an einer Landeseinzelmeisterschaft teilnehmen durften. Startberechtigt waren die erfolgreichsten Kämpferinnen und Kämpfer aus den Bezirken Süd- und Nordwürttemberg.

Am Anfang waren die Jungen am Start. Micha Schamaitis startete in der Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm. Aufgrund mangelnder Wettkampferfahrung konnte er sich trotz starkem Einsatz nicht für die Medaillenränge qualifizieren. Er hatte das Pech, dass seine Wurfansätze von den Gegnern konsequent für Kontertechniken ausgenutzt wurden.

Bei den Mädchen startete Leonie Eggert in der leichtesten Gewichtsklasse bis 26 Kilogramm. Nachdem sie ihre erste Begegnung gegen Jaqueline Jähning vom JC Bietigheim erfolgreich mit zwei Wurftechniken und einem Haltegriff für sich entscheiden konnte, musste sie sich im zweiten Kampf gegen Kiara Speer vom VfL Sindelfingen im Bodenkampf geschlagen geben.

In der Trostrunde legte die junge Horber Nachwuchskämpferin nochmals richtig los. Der dritte Kampf war nach sechs Sekunden beendet. Leonie Eggert warf Annika Rieg vom MTG Wangen mit O-Soto-otoshi aus dem Rennen. In ihrem vorletzten Kampf konnte sie kurz vor Ende der regulären Kampfzeit ihre Gegnerin aus Feuerbach mit Punktvorsprung besiegen. Der Einzug in den Kampf um einen der beiden dritten Plätze im Doppel-KO-System war geschafft. Der fünfte und letzte Kampf war an Spannung kaum zu überbieten. Marie Pfeffer vom VfL Sindelfingen, die einen Kopf größer war als Leonie Eggert, hatte es mit der jungen Horber Kämpferin äußerst schwer. Ebenso konnte die Horberin ihre Techniken kaum durchsetzen. Am Ende war es das Quäntchen Glück, dass die Sindelfingerin hatte, als sie für einen Wurfansatz eine kleine Wertung bekam und nach Ablauf der Kampfzeit den Sieg zugesprochen bekam. Für Leonie Eggert gab es als Trost eine schöne Urkunde für ihren 5. Platz.

Michaela Fischer startete in der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm. Nachdem sie ihren ersten Kampf nur knapp verloren hatte, konnte sie in der Trostrunde ihre zweite Begegnung vorzeitig zu ihren Gunsten beenden. Der dritte Kampf war dann ebenso, wie bei ihrer Vereinskameradin äußerst spannend. Zuerst hatte Michaela Fischer die Führung übernommen. Doch kurz vor Schluss konnte ihre Gegnerin aus Bad Waldsee sie mit einer Wurftechnik besiegen.

Auch wenn die erhofften Plätze auf dem dreiteiligen Siegertreppchen dieses Mal ausgeblieben sind, können die drei Nachwuchsjudoka aus Horb mit ihrem Wettkampfeinsatz zufrieden sein. Bei ihren Kämpfen zeigten sie, dass sie als Wettkampfneulinge einiges an Potential für kommende Meisterschaften inne haben.

2013_LEM-U12-01

2013_LEM-U12-06

2013_LEM-U12-03

2013_LEM-U12-02 2013_LEM-U12-08

2013_LEM-U12-04 2013_LEM-U12-05


>>> Zur Übersicht