23. & 24.02.2012 erfolgreicher Judonachwuchs

SWEM-U12_-_Qualifiziert-580px

Einen starken Wettkampfeinsatz hatten am letzten Wochenende im Februar fünf Nachwuchskämpfer des Judo Club Horb bei der offenen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft der U15 und bei der Südwürttembergischen Einzelmeisterschaft der U12. In dieser Altersgruppe konnten sich alle Teilnehmer für die kommende Landeseinzelmeisterschaft qualifizieren.
Am Samstag, den 23. Februar startete Benjamin Müller bei der offenen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft der U15 in Steinheim an der Murr. In einem Teilnehmerfeld von 23 Teilnehmern in der Gewichtsklasse bis 43 Kilogramm konnte er sich einen beachtlichen 5. Platz erkämpfen. Benjamin Müller konnte sich zuerst zielstrebig bis ins Halbfinale vorkämpfen, bevor er dann seine erste Niederlage einstecken musste. Im anschließenden Kampf um Platz drei konnten weder er noch sein Gegner Tim Henze aus Baden in der regulären Kampfzeit punkten. Deshalb mussten beide in die Verlängerung. Leider erhielt der Horber Kämpfer eine Verwarnung, weil er nach Ansicht des Kampfrichters scheinbar regelwidrig seinem Kontrahenten um die Schulter gegriffen hätte. Nach Ablauf der Verlängerung bekam Tim Henze den Sieg zugesprochen, da Benjamin Müller die Verwarnung „kassiert“ hatte. Die Bronzemedaille war somit in weite Ferne gerückt. Dennoch kann Benjamin Müller mit seinem fünften Platz bei dieser hochgradigen Meisterschaft sehr zufrieden sein.
Am Sonntag, den 24. Februar starteten vier Nachwuchsjudoka in der jüngsten Altersgruppe bei der Südwürttembergischen Einzelmeisterschaft der U12 in Göppingen. An Anfang waren die beiden Mädchen Leonie Eggert und Michaela Fischer gefordert. Leonie Eggert startete in der leichtesten Gewichtsklasse bis 26 Kilogramm, die in einer Poolrunde ausgetragen wurde, wo jede Teilnehmerin vier Kämpfe zu bestehen hatte. Gegen die spätere Meisterin und Vizemeisterin vom JSV Tübingen konnte sich die junge Horberin noch nicht behaupten. Aber gegen die anderen Gegnerinnen aus Wangen und Kirchheim konnte Leonie Eggert das Geschehen auf der Matte bestimmen. Mit zwei vorzeitigen Siegen in der Bodenlage konnte sie den 3. Platz verdient erringen.
Die zweite Horber Starterin, Michaela Fischer, kämpfte in der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm. Sie konnte sich noch für die kommende Landeseinzelmeisterschaft mit Platz sieben qualifizieren.
Bei den Jungen kämpften Micha Schamaitis (bis 34 Kilogramm) und Edwin Pahl (bis 37 Kilogramm). Beide Jungen konnten sich anfangs bis ins Halbfinale vorkämpfen, in denen sie dann aber von ihren Gegnern besiegt wurden. Micha Schamaitis konnte sich dann im Kampf um Platz 3 gegen Martin Elner vom VfL Ulm durchsetzen und ihn mit einer fulminanten Außensichel aus dem Rennen werfen.
Edwin Pahl konnte sich in seinem Kampf um die Bronzemedaille gegen seinen Gegner vom JSV Tübingen leider nicht durchsetzen. Doch mit Rang fünf hat auch er sich für die nächste Meisterschaft qualifiziert.
In zwei Wochen werden sich die vier Horber Nachwuchsjudoka auf den sehr weiten Weg nach Ellwangen machen, um bei der Landeseinzelmeisterschaft zu starten, die für diese Altersklasse die höchste Meisterschaft ist.

SWEM-U12-_Aufwaermen-280px SWEM-U12_-_Edwin02-280px

SWEM-U12_-_Leonie01-280px SWEM-U12_-_Warten_auf_die_Siegerehrung-280px

 


>>> Zur Übersicht