11.01.2014 Südwürtt. EM U18 in Esslingen

Am Samstag, den 11. Januar 2014 begann in Esslingen für die Männer U18 die neue Wettkampfsaison. Bei der Südwürttembergischen Einzelmeisterschaft starteten drei Judoka des Judo Club Horb. Eddy Kempf und Benjamin Müller errangen jeweils einen dritten Platz, ihr Vereinskamerad Artur Plischke konnte sich mit Platz fünf ebenfalls für die Landeseinzelmeisterschaft qualifizieren.

Eddy Kempf und Artur Plischke starteten gemeinsam in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm. Artur Plischke hatte das Glück zu Beginn ein Freilos zu bekommen. Dadurch war er schon eine Runde weiter. Im Viertelfinale angekommen unterlag er gegen Daniel Krüger von der Sportschule Kustusch, der den Horber Judoka mittels Schulterwurf aus dem Rennen warf. In der Trostrunde angekommen konnte sich Artur Plischke gegen den nächsten Gegner erfolgreich mittels eines kraftvollen Hüftwurfes durchsetzen und landete im Kampf um Platz drei. Wie es sich später herausstellte, musste er zum Schluss gegen seinen Vereinskameraden Eddy Kempf antreten.

Eddy Kempf hatte wie sein Vereinskamerad gegen zwei Gegner aus der Sportschule Kustusch anzutreten. Den ersten Kampf beendete Eddy Kempf schnell zu seinen Gunsten mit einem Uchi-mata, einem sehr effizienten Innenschenkelwurf. In seinem zweiten Kampf musste der Horber zwar die ganze Wettkampfzeit durchkämpfen, siegte aber durch Punktvorsprung. Im Halbfinale angekommen traf Kempf auf Kim Ruf vom VfL Ulm. Durch Unachtsamkeit lies sich Eddy Kempf auf einen Kampf in der Bodenlage ein, in dem der Ulmer dominierte und seinen Horber Kontrahenten durch Haltegriff besiegen konnte. Der Traum vom Finale war damit passé. Im abschließenden Kampf um Platz drei mussten Eddy Kempf und Artur Plischke gegeneinander antreten. Diesen letzten Kampf gewann Eddy Kempf durch Haltegriff und sicherte sich somit den dritten Platz. Artur Plischke rutschte auf Platz fünf zurück. Dennoch hat auch er sich für die Landeseinzelmeisterschaft qualifiziert.

Für Benjamin Müller, der im letzten Jahr noch bei der U15 startete, war dieser Kampftag eine Premiere. Erstmals startete er in der Altersgruppe Männer U18. Als „Frischling“ in dieser Altersklasse hat man es anfangs häufig nicht leicht, weil einerseits die Erfahrung der älteren Judoka viel zählt und man sich auf neue Wettkampfregeln einstellen muss, denn in dieser Altersgruppe dürfen im Bodenkampf neben Haltegriffen und Armhebeln nun auch Würgetechniken angesetzt werden. In der Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm wurde in einer Poolrunde ausgetragen, in der jeder gegen jeden zu kämpfen hatte. Nach zwei Niederlagen und einem Sieg hatte er sich den dritten Platz in seiner Gewichtsklasse erkämpft.

In zwei Wochen werden nun die drei Horber Judoka nach Backnang fahren, um bei der Landeseinzelmeisterschaft (LEM) ihr Glück auf der Wettkampfmatte zu suchen. Die besten vier der LEM dürfen dann weiter zur „Süddeutschen“ fahren.

2014-01 Judo-SWEM U18-560px

Zufrieden mit ihrem Wettkampfeinsatz waren die drei Kämpfer der Altersgruppe U18.

 


>>> Zur Übersicht