24.05.2014 erfolgreicher Auftakt in der Landesliga

Am Samstag, 24. Mai begann in Albershausen bei Göppingen der erste Kampftag der Landesliga Süd. Der Judo Club Horb war als Vizemeister der letzten Saison mit dem Ziel angetreten, schon am ersten Tag wieder Zeichen zu setzen. Drei Nachwuchskämpfer, die an diesem Tag ihr Landesliga-Debüt gaben, trugen mit ihren Siegen zum doppelten Mannschaftssieg des Horber Judoteams bei.

Gleich in der ersten Begegnung gegen das Team der TSG Reutlingen ging es spannungsgeladen zu. In packenden Einzelkämpfen konnten die beiden Vereine abwechselnd wichtige Punkte für ihr jeweiliges Team erringen. Am Schluss siegte dann der Judo Club Horb mit 4:3 Punkten. Die Siege errangen Daniel Maurer (bis 81 Kilogramm),  Lorenz Peh, der bis 66 Kilogramm sein Landesliga-Debüt gab und mit Haltegriff seinen Sieg perfekt machte. Yorck-Richard Drost (bis 60 Kilogramm) siegte mit Schulterwurf und Roman Hebert (bis 100 Kilogramm) zwang seinen Kontrahenten mit Armhebel zur Aufgabe.

In der zweiten Mannschaftsbegegnung standen die Judoka des JC Horb dem TSV Erbach gegenüber. Auch bei dieser Begegnung boten zwei Kämpfer einen hervorragenden Einstand in die Landesliga. Nachdem der erste Punkt an die Erbacher ging, konnte Daniel Maurer (bis 81 Kilogramm) mittels einem fulminanten Hüftwurf wieder ausgleichen. Anschließend zeigten die Brüder Kempf ihr Können auf der Matte, die bisher Wettkampferfahrung in der Jugend gesammelt hatten. Marco Kempf gewann seinen ersten Landesligakampf in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm mit einem tiefen Schulterwurf. Sein „kleiner“ Bruder Eddy tat es im in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm gleich. Mittels einem Fußwurf und einem anschließend angesetzten Haltegriff, aus dem es kein Entrinnen gab, wurde der dritte Siegpunkt für Horb erkämpft. Den Mannschaftssieg perfekt machte Roman Hebert in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm. Mit einer Selbstfalltechnik und anschließendem Haltegriff holte Roman Hebert den vierten Siegpunkt für Horb. Den fünften Zähler errang Lukas Domurath (bis 90 Kilogramm), indem er seinen Gegner durch Würgegriff zur Aufgabe zwang. Den letzten der sieben Einzelbegegnungen konnte der TSV Erbach für sich verbuchen. 

Insgesamt hätte der Start in die Landesliga kaum besser verlaufen können, beide Begegnungen konnten trotz nennenswerten personellen Ausfällen gewonnen werden. Darüber hinaus gilt den neuen Mannschaftsmitgliedern Lorenz Peh sowie Eddy und Marco Kempf ein großes Lob. Mit ihren Siegen haben sie einen tollen Einstand in der Landesliga gegeben.

SAMSUNG CSC

Das Team vom Judo Club Horb ist mit seinem Doppelerfolg am ersten Kampftag der Landesliga-Süd zufrieden.

 

 


>>> Zur Übersicht