29.06.2014 Prüferlizenzlehrgang in Horb

Am Sonntag den 29. Juni fand in der großen Stadionhalle in Horb wieder ein Prüferlizenzlehrgang des Württembergischen Judoverbandes statt. 25 Danträger aus vielen verschiedenen Vereinen waren nach Horb gekommen, um in einem dreistündigen Lehrgang wieder ihre Prüferlizenz zu erneuern. Der WJV Prüfungsreferent Andreas Morhardt hatte neben den Theorieteil, was man alles bei einer Anmeldung und Durchführung an formellen Dingen zu beachten hat, natürlich viel Praxis im Programm. Mit von der Partie war auch der Vizepräsident des WJV, Andreas Kronauer, der mit seinem Erscheinen auch die wichtige und gute Arbeit der Referenten im Verband würdigen will.

Im Gespräch mit den Teilnehmern wurden viele Dinge besprochen, die immer wieder für Diskussionsstoff sorgen. Unter anderem wurde darüber diskutiert, ab wann eine Gürtelprüfung als nicht bestanden gilt. Zum Abschluss gab es einen Fragebogen, der von dem Horber Trainer Jens Eggert entworfen und an die Teilnehmer ausgeteilt wurde. Zum Ende des Lehrgangs hatten sich die Teilnehmer in Kleingruppen mit den Fragen auseinanderzusetzen. Sie sollten dabei feststellen, ob sie gemeinsam die Fragen zur Prüfungsordnung richtig beantworten können. Wie viel ist von der Theorie- und Praxiseinheit „hängen geblieben“? Abschließend bedankte sich Andreas Morhardt bei den Teilnehmern für die rege Teilnahme und wünschte allen eine gute Heimfahrt.

2014-06-29 Prueferlizenzlehrgang01 Tsuri-komi-goshi 2014-06-29 Prueferlizenzlehrgang02 Tsuri-komi-goshi

Tsuri-komi-goshi in zwei verschiedenen Ausführungen. Hier zeigte der WJV-Prüfungsreferent Andreas Morhardt, wie man diese Wurftechnik mit unterschiedlichen Griffarten bei der Kyu-Prüfung demonstrieren kann.

2014-06-29 Prueferlizenzlehrgang03

Wie kann man sinnvoll eine Anwendungsaufgabe für Sankaku-Techniken vorführen?

 

 


>>> Zur Übersicht