15.05.2015 Familientraining

Ein Training der besonderen Art gab es am Freitag, den 15. Mai beim Judo Club Horb. Auf Initiative des Sportkoordinators Fabian Reck veranstaltete der Verein erstmals ein Familientraining. Eingeladen waren die Familienmitglieder aller aktiven Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Knapp 50 Personen tummelten sich am frühen Freitagabend auf der Judomatte, um sich von den Trainern des Vereins in einem „kleinen Crashkurs“ in die Geheimnisse des Judosports einweisen zu lassen. Ziel war, dass die Familienmitglieder mal selbst am eigenen Leib erfahren durften, wie viel Spaß diese Sportart bereiten kann. Die Trainer hatten sich zur Aufgabe gemacht, auf spielerische Weise den Nicht-Judoka ein bisschen Judo beizubringen. Das Ziel, eine Haltetechnik, sicheres Fallen in die Seitenlage und einen Wurf am Ende des Trainings zu können, wurde erreicht. Dieses besondere Training hatte allen sichtlich Spaß gemacht. Die Bilder sind Beweis genug.

2015-05-15 Familientraining01-1000px

Nach der Begrüßung ging es erst einmal zum Aufwärmen.

 

2015-05-15 Familientraining02-1000px

Auf zwei Matten demonstrierten zwei Trainerpaare, was die Teilnehmer am Ende des Trainings können sollten.

 

2015-05-15 Familientraining03-1000px

Natürlich war diese kleine Vorführung des „Stundenziels“ nur ein Joke der Trainer. Zumindest kamen die Nicht-Judoka aus dem Staunen nicht mehr heraus.

 

2015-05-15 Familientraining05-1000px

Die Trainer Lorenz Peh und Marc Müller unterwiesen die Teilnehmer in die erste Haltetechnik. Um in diese Position zu kommen, mussten die Familienmitglieder sich in die hohe Bankposition begeben, um dann durch Wegziehen der Arme den Partner in die Rückenlage zu bekommen.

 

2015-05-15 Familientraining07-1000px

Das klappt ja schon fast so gut wie bei den Trainern.

 

2015-05-15 Familientraining08-1000px

Ist doch schön, wenn man den Mann fest im Griff hat.

 

2015-05-15 Familientraining09-1000px

Bevor es ans Werfen ging, unterwies Jens Eggert die Teilnehmer in die Geheimnisse des sicheren Fallens in die Seitenlage

 

2015-05-15 Familientraining10-1000px

Da haben wohl alle gut zugehört. Das Üben klappte reibungslos.

 

2015-05-15 Familientraining11-1000px

Die Trainerinnen Simone Hertweck-Reinhardt und Kathrin Hertweck-Rohr führten den ersten Wurf, O-soto-otoshi ein.

 

2015-05-15 Familientraining12-1000px

Jan Müller vom Kindertraining demonstrierte, wie ein Hüftwurf funktioniert. Trainer Alexander Müller lies sich bereitwillig werfen.

 

2015-05-15 Familientraining13-1000px

Nach dem Training stellten sich die Teilnehmer zu einem Gruppenbild zusammen.


2015-05-15 Familientraining-Trainer

Die neun Trainer, die das erste Familientraining des Vereins leiteten, waren mit den Teilnehmern sehr zufrieden.

 

 

 


>>> Zur Übersicht