20.06.2015 großer Erfolg am ersten Kampftag der Landesliga-Süd

Dieses Team legte am ersten Kampftag einen fulminanten Start in der Landesliga-Süd hin. Mit drei klaren Siegen überzeugte das Team des Judo Club Horb.

2015-LaLi-Team (5)

Am Samstag, den 20. Juni  begann in Biberach die diesjährige Kampfrunde der Landesliga-Süd der Männer. Der Judo Club Horb legte am ersten Kampftag einen fulminanten Start hin und konnte mit drei klaren Siegen den vorläufigen ersten Tabellenplatz belegen, auch wenn die Horber die schwerste Gewichtsklasse nicht optimal belegen konnte.

In diesem Jahr unterstützen Roman und Dennis Hebert vom TSV Freudenstadt die Horber Landesligamannschaft als Fremdstarter. Schon am ersten Tag konnten die beiden wichtige Siegpunkte für den Judo Club Horb erstreiten.

In der ersten Begegnung trafen die Horber Judoka auf den Aufsteiger TG Biberach. Bereits im ersten Kampf bis 90 Kilogramm konnte Lukas Domurath mit einer Hüfttechnik den Kampf vorzeitig für sich entscheiden. Im zweiten Kampf trat Alexander Müller im Schwergewicht über 100 Kilogramm an, der sonst bis 73 Kilogramm kämpft. Nach kurzer Zeit konnte er seinen Gegner mit einer Haltetechnik im Bodenkampf besiegen. Seine Vereinskameraden Timo Stein (bis 73 Kilogramm), Daniel Maurer (bis 81 Kilogramm), Yorck Drost (bis 60 Kilogramm) und Eddy Kempf (bis 66 Kilogramm) taten es ihnen gleich und gewannen ihre Begegnungen. Da konnte das Horber Team es „verschmerzen“, dass der Zähler in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm an die Gastgeber des TG Biberach ging.

Im zweiten Mannschaftskampf stellte sich die Horber Mannschaft den Kämpfern des TS Göppingen. Auch hier konnte Lukas Domurath den ersten Siegpunkt für seine  Horber Mannschaft erringen.  In den zwei folgenden Einzelkämpfen über 100 Kilogramm und bis 73 Kilogramm konnten die Göppinger zwei Zähler für sich verbuchen. Daniel Maurer fegte anschließend seinen Kontrahenten sprichwörtlich von der Matte. Mit einer schönen Fußfegertechnik gegen Philipp Marks sicherte sich Maurer den Ausgleich. Benjamin Müller, der in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm erstmals an der Ligarunde bei den Erwachsenen teilnahm, errang dann den nächsten Siegpunkt für Horb. Roman Hebert (bis 100 Kilogramm) und Dennis Hebert (bis 66 Kilogramm) machten dann den Sieg für Horb perfekt. Mit einem klaren 5:2 Sieg trennte man sich vom TS Göppingen.

In der letzten Begegnung trafen die Horber Judoka auf den JC Köngen. Hier konnte Timo Stein in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm mit Hilfe eines Schenkelwurfes den Kampf vorzeitig für sich beenden, obwohl er zwei Gewichtsklassen höher antrat. Kurzzeitig gelang es dem JC Köngen auszugleichen, jedoch im dritten Kampf konnte Alexander Müller (bis 73 Kilogramm) den JC Horb wieder in Führung zu bringen. Daniel Maurer konnte die Führung weiter ausbauen, indem er seinen Gegner mittels Armhebel zur Aufgabe zwang. Benjamin Müller konnte im Leichtgewicht bis 60 Kilogramm die Mannschaftsbegegnung für den JC Horb vorzeitig entscheiden. Artur Plischke gelang es auch den letzten Einzelkampf in der Klasse bis 66 Kilogramm für den Judo Club Horb zu erringen. Ein klarer 5:2 Sieg brachte nochmals wertvolle Punkte bei den Einzelbegegnungen.

In zwei Wochen geht es in Köngen beim zweiten Kampftag dann gegen die Teams aus Ulm, Erbach und dem TSG Reutlingen. Das Horber Team um Trainer Kai Dahlhaus wird dann alles unternehmen, um wieder in der Landesliga ganz vorne mitzumischen. Vielleicht ist dieses Jahr auch der erste Platz in greifbarer Nähe. Die Grundlage hierfür wurde an diesem Kampftag eindrucksvoll geschaffen.


>>> Zur Übersicht