30.10.2016 Bezirksligaabschluss in Horb

Packende Mannschaftskämpfe gab es am Sonntag, den 30. Oktober in der großen Stadionhalle in Horb zu sehen, als beim zweiten Kampftag der Bezirks 4 des Württembergischen Judoverbandes neun Teams gegeneinander antraten, um die Rangliste der Bezirksliga neu zu gestalten.

Der Judo Club Horb als Ausrichter der Veranstaltung hatte selbst zwei Teams am Start. Sportwart Kai Dahlhaus legte Wert darauf, dass neben den bisherigen Stammkämpfern möglichst viele Nachwuchsjudoka zum Einsatz kamen und erste Erfahrungen beim Kämpfen bei den Männermannschaften sammeln konnten. Dementsprechend lagen Sieg und Niederlage sowohl in den Einzelbegegnungen als auch in den Mannschaftsbegegnungen bei den Horber Judoka sehr eng beisammen. Zwar konnten sich beide Teams nicht unter den ersten Drei der Bezirksligarunde platzieren, aber dennoch war Kai Dahlhaus mit dem Einsatz seiner Kämpfer zufrieden. Die Neulinge in den beiden Teams legten sich, wie die „alten“ Stammkämpfer, mächtig ins Zeug und boten stellenweise tolle Kämpfe. Wenn gerade bei den Neuzugängen neben den Niederlagen auch noch Siege zu verzeichnen waren, war die Freude groß. Mit jedem Kampf lernt man mehr an Erfahrung, die man bei späteren Wettbewerben mit einbringen kann.

Das Team JC Horb-2 mit Nikolai Strelow, Marco Kempf, Fabian Reck, Samuel Rasch, Artur Plischke und Albert Kunz hatte an diesem Wettkampftag nur noch drei Begegnungen zu bestreiten. Leider lief es an diesem zweiten Kampftag nicht ganz so gut, wie am ersten Kampftag. Mit einem Sieg gegen den VfL Ulm-2 und zwei Niederlagen gegen die Kampfgemeinschaft TSG/JC Balingen sowie dem JJJV Friedrichshafen landete das Team Horb-2 auf Rang 6.

Die dritte Mannschaft des JC Horb mit Alexander Renz, Timo Stein, Marc Müller, Christoph Böhringer, Alexander Müller, Jan Walliser und Frank Kössig hatte vier Mannschaftskämpfe zu bestehen. Mit zwei Siegen gegen den TSV Freudenstadt und dem VfL Ulm-2 sowie zwei Niederlagen gegen dem JJJV Friedrichshafen und TSG-Reutlingen-2 war die Bilanz recht ausgeglichen. In der Endauswertung aller Mannschaftskämpfe landete die dritte Horber Mannschaft auf Rang sieben der Tabelle.

Nach Abschluss aller Kämpfe konnte folgenden Tabellenstand begannt gegeben werden: 1. Sportcentrum Kustusch, 2. TSV Freudenstadt, 3. JJJV Friedrichshafen, 4. PSV Reutlingen, 5. Kampfgemeinschaft TSG/JC Balingen, 6. JC Horb-2, 7. JC Horb-3, 8. VfL Ulm-2, 7. TSG Reutlingen-2

2016-10-30-2bezliga1000px

Die Kämpfer der Mannschaften Horb-2 und Horb-3 mit ihrem Trainer Kai Dahlhaus.


2016-20-30-bezirksliga63-1000px

Bei dieser Wurftechnik war Samuel Rasch erfolgreich.


2016-20-30-bezirksliga60-1000px

Ein Ko-uchi-gari wie aus dem Lehrbuch.


2016-20-30-bezirksliga54-1000px

Die Wurfphase eines Tomoe-nage, der mit Ippon belohnt wurde.


2016-20-30-bezirksliga20-1000px

Flugstunde.


2016-20-30-bezirksliga19-1000px

In der Bodenlage gab es harte Kämpfe.


2016-20-30-bezirksliga15-1000px

Nicht jede spektakuläre Aktion endete mit einem Ippon.


2016-20-30-bezirksliga9-1000px

Kampf um einen Armhebel. Eddy Kempfs Gegner kann sich knapp mit einer Rolle vorwärts aus diesem Hebelansatz retten.


2016-20-30-bezirksliga-horb53-1000px

Eine Wurfeinlage, die sich sehen lassen kann.


2016-20-30-bezirksliga-2-1000px

Wer kommt zum Erfolg?

 


>>> Zur Übersicht