01.04.2017 siegreich beim zweiten Kampftag der Württembergliga

Das der Judo Club Horb immer wieder für eine Überraschung gut ist, zeigte sich am Samstag, dem ersten April beim zweiten Kampftag der Württembergliga, der in Sindelfingen ausgetragen wurde. Die Horber Mannschaft unter der Leitung von Trainer Kai Dahlhaus hatte wieder zwei Mannschaftskämpfe zu bestehen, die das Team zweimal mit knappen, aber verdienten 4:3 Siegen für sich verbuchen konnte.

Im ersten Kampf gegen den Tabellenführer Kano Heilbronn überraschte der JC Horb seine Gegner mit einer komplett geänderten Mannschaftsaufstellung. In der ersten Einzelbegegnung gewinnt Marco Kempf in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm nach einem kurzen Kampf. Er wirft seinen Gegner seinen Gegner mit einem Hüftwurf zu Boden und besiegt ihn im Bodenkampf mit einem Haltegriff. In der Klasse bis 90 Kilogramm führt anfangs Roman Hebert gegen einen stark kämpfenden Heilbronner. Für eine Unachtsamkeit kurz vor Schluss wird Roman Hebert leider disqualifiziert, sodass die Heilbronner den Ausgleich schaffen. Christian Vögele kann in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm leider nicht punkten, da sein Kontrahent, der sonst in der Bundesliga für Esslingen startet, ihm an Erfahrung und Taktik überlegen war.

Im Leichtgewicht bis 60 Kilogramm überrascht als jüngster Horber Kämpfer Benjamin Müller. Er bezwingt seinen Gegner mit Kesa-gatame, einem Haltegriff in der Bodenlage. Der 2:2 Ausgleich war hergestellt. Sein Bruder Alexander Müller kann dann ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm punkten. Mit überzeugend starken Aktionen im Stand und einem sicheren Haltegriff in der Bodenlage geht Horb mit 3:2 Punkten in Führung.

Den Mannschaftssieg vorzeitig perfekt macht schließlich Daniel Maurer im Schwergewicht über 100 Kilogramm. Er führt die Haltegriff-Siege in der Bodenlage seiner Vereinskameraden fort. Der vierte und entscheidende Siegpunkt für Horb war gesichert. So kann der JC Horb die Niederlage von Artur Plischke (bis 66 Kilogramm) verschmerzen. Der Judo Club Horb hat den Tabellenführer Kano Heilbronn sensationell mit 4:3 geschlagen!

Die zweite Mannschaftsbegegnung die Kämpfer aus der Neckarstadt ging gegen das Team des SV Böblingen. Den Auftaktkampf in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm gewinnt Maxim Hebert mit Harai-maki-komi, einer fullminant angesetzten Selbstfalltechnik. Den zweiten Siegpunkt holt Botond Draskoczy in der Klasse bis 90 Kilogramm. Auch wenn Draskoczy aufgrund einer Verletzung seine Spezialtechnik Seio-nage, einen Schulterwurf nicht voll durchsetzen kann, gewinnt er seine Begegnung mit Haltegriff in der Bodenlage.

Da Albert Kunz (bis 100 Kilogramm) noch die nötige Wettkampferfahrung fehlt, muss er in seiner Begegnung den Punkt an den Böblinger Kämpfer abgeben.

Den dritten Siegpunkt für Horb erhält Benjamin Müller kampflos, da die Böblinger im Leichtgewicht bis 60 Kilogramm keinen Kämpfer stellen können.

In der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm sichert dann Fabian Reck Mannschaftssieg. Es dauerte zwar eine Weile, aber nach zwei erfolgreichen Wurfansätzen, die seinem Punktekonto gutgeschrieben wurden kann er in der letzten Minute seinen Gegner mit einem Fußfeger klar zu Fall bringen und somit vorzeitig gewinnen. Mit dem Stand 4:1 war klar, dass der JC Horb den Sieg sicher in der Tasche hat. Einen megastarken Kampf liefert noch Daniel Maurer im Schwergewicht über 100 Kilogramm. Obwohl er selbst zwei Gewichtsklassen niedriger eingewogen wurde, wollen die Horber den Böblingern den Siegpunkt nicht unbesetzt überlassen. So legt sich Daniel Maurer mächtig ins Zeug. Nach Ablauf der regulären Kampfzeit steht es unentschieden. Im anschließenden Golden-Score verliert Daniel Maurer leider durch eine Strafe. Dennoch war dies ein starker Auftritt des Horber Judoka. In der letzten Begegnung, bis 66 Kilogramm, verliert Artur Plischke durch eine Unachtsamkeit seinen Kampf in der Bodenlage. Doch in der Gesamtwertung hat Horb Böblingen mit einem knappen, aber verdienten 4:3 Sieg geschlagen.

Am Samstag, den 29. April wird der dritte und letzte Kampftag der Württembergliga in der großen Stadionhalle in Horb ausgetragen. Dann hat der Judo Club Horb als Gastgeber noch drei Mannschaftskämpfe zu bestehen. Mit den bisherigen drei Siegen sieht es so aus, als ob der Klassenerhalt in der Württembergliga gesichert erscheint. Der JC Horb würde sich freuen, wenn ab 15.00 Uhr Wettkampfbeginn viele Wettkampfinteressierte den Verein als Schlachtenbummler unterstützen würden.

2017-04-01 Mannschaft

Eine starke Mannschaft mit Muckis.

 


>>> Zur Übersicht