Aikidogruppe

Seit September 1998 gibt es beim Judo Club Horb eine Aikido-Gruppe die sich dem reinen Freizeit- und Breitensport verschrieben hat, da es im Gegensatz zum Judo im Aikido keine Wettkämpfe gibt. Zwischenzeitlich kann die Gruppe über zwei Trainingstermine verfügen, die montags und donnerstags angeboten werden.
Ein Schwerpunkt bei den Würfen im Aikido sind die Vielzahl von Techniken mittels Hand- und Armhebel. Durch sinnvolles Ausweichen, Weg- und Abdrehen wird der Partner aus dem Gleichgewicht gebracht und dessen „Angriffsenergie“ für die eigene Wurftechnik genutzt.

 

Trainingszeiten:

Montag: 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr in der Stadionhalle Techniktraining, von 22.00 bis 22.30 Uhr Stock- oder Schwertkampf
Donnerstag: 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr in der Hohenberghalle Techniktraining, von 20.30 bis 21.00 Uhr Stock- oder Schwertkampf

Nähere Infos zum Aikidotraining erhält man bei Ralf Eberle, Raichbergstr. 11, 72160 Horb,
Tel.: 07451-3456
Mail: aikido-horb(at)online.ms

uyeshibaAikido kommt wie Judo aus Japan und wurde ab 1925 von dem Japaner Morihei Ueshiba entwickelt. Im Gegensatz zum Judo gibt es im Aikido keine Wettkämpfe. Ueshiba kombinerte Techniken aus den verschiedenen traditionellen Kampfkünsten der japanischen Samurai und entwickelte daraus die neue eigenständige Kampfkunst Aikido. Neben dem körperlichen Training steht die Förderung der Konzentration und die geistige Weiterentwicklung im Mittelpunkt. Das Grundprinzip aller Aikidotechniken besteht darin, die Kraft und Energie eines Partners aufzunehmen und diesen mittels verschiedener Griffe und Körperdrehungen zu werfen.