06.04.2019 Osterturnier in Oberndorf

Am Samstag, den 06. April fand in Oberndorf das 15. Osterturnier für Wettkampfanfänger statt. Die Judoabteilung des TV Oberndorf hatte sechs Vereine eingeladen, damit der Judonachwuchs sich auf der Matte erste Erfahrungen im Wettkampfjudo sammeln konnte. Neben den Pokalen für die drei Erstplatzierten hatte der TV Oberndorf für jedes startende Kind eine farbenfrohe Urkunde sowie einen Schokohasen als Präsent bereit. Von den acht startenden Kindern des Judo Club Horb konnten sich vier einen Pokal erkämpfen.

Bei den Mädchen startete Kim Freinecker in der Gruppe bis 28 Kilogramm. Sie errang in ihrer Gruppe den dritten Platz.

Bei den Jungen starteten in der leichtesten Gewichtsklasse bis 24 Kilogramm Dominik Gerter, Benjamin Gebhard und Noah Rinkleib. Die drei Nachwuchsjudoka legten sich mächtig ins Zeug um einen der schönen Pokale zu erhalten, die der TV Oberndorf für die jeweils ersten drei einer Wettkampfgruppe besorgt hatte. Während Dominik Gerter und Benjamin Gebhardt sich nicht platzieren konnten, errang Noah Rinkleib nach vier Siegen den ersten Platz in seiner Gewichtsklasse.

In der Gruppe bis 28 Kilogramm starteten Rene Gebhardt und Friedhelm Hummel. Friedhelm Hummel, für den dieses Turnier sein erster Wettkampfeinsatz war, schied nach drei Kämpfen aus. Sein Vereinskamerad Rene Gebhardt schaffte es hingegen bis ins Finale und musste sich erst dort gegen seinen Gegner geschlagen geben. Ein silbrig glänzender Pokal für den zweiten Platz war dennoch für ihn ein Beweis für seinen tollen Wettkampfeinsatz dieses Tages.

In der Gewichtsklasse bis 32 Kilogramm kämpfte Wilhelm Schöck. Nach einer erfolgreichen Poolrunde musste er in seinem ersten Hauptrundenkampf der besten vier seine erste Niederlage einstecken. Doch beim anschließenden Kampf um Platz drei setzte er nochmals seine ganze Kraft ein und konnte seinen Kontrahenten mit einem Hüftwurf besiegen. Der dritte Platz war ihm somit sicher.

In der Wettkampfgruppe bis 39 Kilogramm startete Morris Evans erstmals in einem Turnier. Als Wettkampfneuling hatte er schwer zu kämpfen und errang schließlich den fünften Platz in seiner Gruppe.


>>> Zur Übersicht