Startseite

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

 

Ab Montag, 10.01.2022 beginnt wieder das Judotraining. Bitte die geltenden Vorschriften zur Corona-Lage beachten! Wir bitten alle Teilnehmer darauf zu achten, dass bei aufkommenden Kankheitssymptomen wie Schnupfen, Husten, Fieber eine Trainingsteilnahme nicht möglich ist! Bitte hierzu das ausführliche Hygienekonzept des Vereins beachten!

Anbei das derzeit gültige Hygienekonzept des Judo Club Horb, das ab dem 04.12.2021 Gültigkeit hat. Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb des JC Horb_271221

 

Da sich die Corona-Lage verändert hat, gibt ab sofort das neue Hygienekonzept des Vereins. Hierzu der wichtigste Auszug aus den aktuellen Bestimmungen:

1. Grundsätzliches
• Die Personenzahl wird auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten beschränkt und
beträgt max. 28 Teilnehmer.
• Am Training dürfen neben Personen welche typische Symptome einer CoronaInfektion, wie etwa Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen aufweisen, aber auch diejenigen welche in den letzten 14 Tagen in Kontakt mit einer mit Corona- Infizierten Person standen, nicht teilnehmen.
• Es sind das Stufenmodell und die damit verbundenen Regelungen der derzeit gültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg zu beachten. Maßgebend hierfür ist die aktuell vom Landesgesundheitsamt ausgerufene Stufe.
a) Stufenabhängige Regelung (hier: Innerhalb geschlossener Räume):
o Basisstufe (3G):
Alle Teilnehmenden müssen den Trainingsverantwortlichen entweder einmalig einen Genesenen- oder einen Impfnachweis oder vor jedem Training einen negativen Antigen-Testnachweis (nicht älter als 24 h) vorlegen.
o Warnstufe (3G):
Alle Teilnehmenden müssen den Trainingsverantwortlichen entweder einmalig einen Genesenen- oder einen Impfnachweis oder vor jedem Training einen negativen PCR-Testnachweis (nicht älter als 48 h) vorlegen.
o Alarmstufe I (2G):
Alle Teilnehmenden müssen den Trainingsverantwortlichen entweder einmalig einen Genesenen- oder einen Impfnachweis vorlegen. Nichtimmunisierte Personen können nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen

o Alarmstufe II (2G+):
Alle Teilnehmenden müssen den Trainingsverantwortlichen entweder einmalig einen Genesenen- oder einen Impfnachweis vorlegen sowie jedes Mal einen negativen Antigen- (nicht älter als 24 h) oder PCR-Testnachweis (nicht älter als 48 h). Eine häusliche Eigentestung ist nicht ausreichend.
Nicht-immunisierte Personen können nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen.
Ausnahmen von der Testpflicht bei 2G+:
– Geboosterte Personen, also genesene und geimpfte Personen, die ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben.
– Personen, die vor nicht mehr als drei Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben. Also die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff von BioNtech/Pfizer oder Moderna sowie mit dem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca oder die Impfung mit dem VektorImpfstoff von Johnson & Johnson.
– Genesene Personen, deren anschließende Impfung nicht länger als drei Monate zurückliegt.
– Genesene Personen, deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als drei Monate zurückliegt

Zuletzt aktualisiert am: 09.01.2022

Anträge und Materialien für Gürtelvorbereitungen findet man unter der Rubrik „Downloads„.

Termine, an denen das Training ausfällt, findet man unter der Rubrik „Trainingsausfall„.

Link zu einem tollen Video zum Thema Judo aus der Reihe PUR+: https://www.zdf.de/kinder/purplus/judo-136.html

 

Judo Club Horb in Social-Media